Mondfinsternis - MoFi - Mondfinsternisse - November 2012 - 28.11.2012 - Halbschattenfinsternis
GRAUER MOND AM HORIZONT

HALBSCHATTENFINSTERNIS AM 28.11.2012

Logo Mondfinsternis

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Mondfinsternis.info 2006 - 2012
UNSER BERICHT VOM 28.11.2012

Die Mondfinsternis am 28.11.2012 im Überblick

Wo konnte man die MoFi sehen?

Wie beobachtet man die MoFi?

Wie war das Wetter am 28.11.2012?

Links zur Mondfinsternis am 28.11.2012

Mondfinsternis-News auf Twitter

Mondfinsternis-Gruppe bei Flickr

 

Mondfinsternis.info auf Facebook Mondfinsternis.info auf  Twitter

PARTIELLE MOFI AM 04.06.2012

Mit Unterstützung von
Sonnenfinsternis-Reisen
 
Teleskop bei Astroshop

DIE MONDFINSTERNIS AM 28.11.2012 IM ÜBERBLICK

Diese Halbschattenfinsternis war nicht ganz einfach, was die Sichtbarkeit in Mitteleuropa anging. Als der Mond aufging, war die Mitte der Finsternis, bei der der Mond immerhin mit 94% seines Durchmessers in den Halbschatten der Erde eintrat, bereits vorbei. Im Nordosten Deutschlands, wo der Mond bereits vor 16.00 MEZ aufging, bestanden gleichwohl sehr gute Chancen, für einige Zeit den charakteristischen grauen Hauch des Halbschattens auf dem nördlichen (oberen) Teil des Erdtrabanten zu beobachten. Je weiter im Südwesten des deutschsprachigen Raums man sich befand, desto kürzer war der Zeitraum der zwischen Mondaufgang und Sichtbarkeitsende der Finsternis lag. Man benötigte zur erfolgreichen Beobachtung deshalb unbedingt einen freien Blick zum nordöstlichen Horizont.

Die Beobachtungsbedingungen für die Halbschatten-MoFi am 28.11.2012 waren in Mitteleuropa von vornherein schwierig. Dass es keine einzige erfolgreiche Beobachtung gab, lag aber vor allem am Wetter. Zum ersten Mal seit 1999 (Halbschatten-MoFi am 30.01.99) lag der gesamte deutschsprachige Raum wärend einer Mondfinsternis unter einer geschlossenen Wolkendecke. Anderswo war das Wetter besser, vor allem aus Australien und Ostasien wurden noch während des Ereignisses Fotos und Videos im Internet veröffentlicht. Erstmals wurden Live-Streamings einer Halbschatten-Mondfinsternis angeboten; SLOOH wollte sogar von mehreren Standorten aus senden, doch diese waren alle clouded out.


ZEITPLAN DER MONDFINSTERNIS AM 28.11.2012

Eintritt in den Halbschatten (1. Kontakt):13.12 Uhr MEZ
Sichtbarkeitsbeginn (SB):∼14.08 Uhr MEZ
Finsternismitte: 15.33 Uhr MEZ
Sonnenuntergang (50N 10E):16.22 Uhr MEZ
Mondaufgang (50N 10E):16.24 Uhr MEZ
Sichtbarkeitsende (SE):∼16.57 Uhr MEZ
Austritt aus dem Halbschatten (2. Kontakt): 17.53 Uhr MEZ
Sonnenaufgang (50N 10E):07.54 Uhr MEZ
Monduntergang (50N 10E):08.28 Uhr MEZ
ZUM ÜBERSICHTSDIAGRAMM VON FRED ESPENAK (NASA)
(Hinweis dazu: MEZ = UT + 1 Stunde)
Ablauf der MoFi
Erstellt mit OCCULT 4.0.5.20.

Wanderung des Mondes durch den Erdschatten. Erstellt mit WIN-ECLIPSE 3.6 von Heinz Scsibrany.
(Dünner Ring = Halbschatten; dunkle Fläche = Kernschatten)

WO KONNTE MAN DIE MONDFINSTERNIS SEHEN?

Die Mondfinsternis am 28.11.2012 war für mitteleuropäische Beobachter fast eine Wiederholung der MoFi vom 10. Dezember des Vorjahres, wobei der Mond diesmal aber nicht in den Kernschatten der Erde gelangte. Erneut spielte sich das Geschehen bei Mondaufgang am Abendhimmel und damit am Nordost-Horizont ab. Auf 50 nördlicher Breite und 10 östlicher Länge ging der Mond etwa 50 Minuten nach Finsternismitte und nur rund 30 Minuten vor dem theoretischen Sichtbarkeitsende auf. Im Nordosten, z.B. in Mecklenburg, waren die Bedingungen besser, weil der Mond dort früher und somit tiefer im Halbschatten stehendend über den Horizont tratt. Als der Mond im Südwesten von Mitteleuropa, z.B. in der Westschweiz, aufgind, hatte er den Halbschatten bereits zur Hälfte verlassen - das Ende der Sichtbarkeit war erreicht. Je weiter östlich und nördlich man sich befand desto besser waren also die Chancen, von der MoFi etwas zu sehen.

Als Service für Sie hatten wir Animationen des Ablaufs der Mondfinsternis für ein paar Orte in Mitteleuropa erstellt und als Videos auf unseren Youtube-Account hochgeladen. Alle Animationen beginnen bei Mondaufgang und enden kurz nach Austritt des Monds aus dem Halbschatten:

WIEN GENF 50N/10E BONN RÜGEN SYLT

Wer die Finsternis in voller Länge erleben mochte, musste mindestens bis nördlich des Polarkreises (Polarnacht!) oder nach Russland reisen. Wirklich optimal beobachten konnte man diese MoFi allerdings erst im mittleren und östlichen Asien, in Australien und in Teilen des pazifischen Raums. In westlichen Asien und auf den Inseln im Indischen Ozean (Seychellen, Mauritius usw.) ging der Mond etwa zur Finsternismitte auf. Nordamerika sowie der östliche Pazifik erlebten die MoFi bei Monduntergang in der Morgendämmerung. Für das westliche Afrika, fast den ganzen Atlantik, Südamerika und die Antarktis stand der Mond während des gesamten Finsternisverlaufs unter dem Horizont.

Sichtbarkeit MoFi, Erdkarte
Klicken Sie bitte auf die Karte, um eine vergrößerte Ansicht in einem separaten Fenster zu öffnen!
Sichtbarkeit MoFi, Erdgloben
Erstellt mit OCCULT 4.0.5.20.

WIE BEOBACHTET MAN DIE MONDFINSTERNIS?

Zum Beobachten einer Mondfinsternis benötigen Sie eigentlich nichts außer Ihren Augen. Wenn Sie ein Fernglas, und sei es auch nur ein kleines Opernglas, besitzen, so sollten Sie dieses zusätzlich benutzen - der Anblick des leicht verfinsterten Mondes am Dämmerungshimmel ist dann noch um vieles eindrucksvoller! Was Sie unbedingt suchen müssen, ist ein Platz mit freiem Blick zum Nordost-Horizont. In den Mittelgebirgen und in den Alpen ist es unter Umständen gar nicht einfach, einen solchen zu finden. Hochgelegene Stellen am Ost- oder Nordrand der Gebirge kommen am ehesten in Frage. Dagegen kann im Flachland der beste Beobachtungsplatz durchaus das heimische Küchenfenster sein. Mehr noch als sonst sind Sie bei dieser MoFi auf einen absolut wolkenfreien Himmel angewiesen, denn Wolken häufen sich nun einmal aufgrund des flachen Blickwinkels in Horizontnähe.

Nach unseren Erfahrungen ist eine gute Digitalkamera mit einem Zoomfaktor, der mindestens einem 200mm-Objektiv entspricht, in der Lage, den Halbschatten noch zu einem sehr späten Zeitpunkt zu registrieren. Mit Hilfe einfacher digitaler Bildauswertungs-Verfahren kann der Halbschatten sogar lange bevor bzw. nachdem er mit bloßem Auge sichtbar ist nachgewiesen werden. Einzelheiten dazu finden Sie in unserem Bericht von der Halbschatten-MoFi am 06.08.2009.


Bewegung des Mondes vor dem Fixsternhintergrund während der Mondfinsternis am 28.11.2012 in
1-Minuten-Schritten (links) und in 5-Minuten-Schritten (rechts). Beide Animationen beginnen bei Mondaufgang.
Erstellt mit Redshift 4.
Himmelsausschnitt um den Mond unmittelbar nach Mondaufgang
Himmelsausschnitt um den Mond unmittelbar nach Mondaufgang. Der gelbe Kreis hat einen Durchmesser von 10 Bogengraden
Bitte klicken Sie auf das Bild, um dieses in Originalgröße in einem separaten Browserfernster zu sehen.

Damit Sie einen Eindruck gewinnen, was außer der MoFi noch am abendlichen Dämmerungshimmel zu sehen ist, präsentieren wir Ihnen nachfolgend ein Diagramm (erstellt mit RedShift 4), die den Himmelsanblick am 28.11.2012 kurz nach Ende der Finsternis darstellt. Streng genommen gilt es nur für die Koordinaten 50N/10E; dieser Ort liegt jedoch ziemlich im Zentrum von Mitteleuropa, sodass die Karte für das gesamte Gebiet verwendet werden kann; je weiter man nach Südwesten geht desto heller ist es allerdings um diese Zeit noch.

Himmelsanblick am 28.11.12 um 18.00 MEZ
Himmelsanblick am 28.11.2012 um 18.00 MEZ. Erstellt mit Redshift 4.
Klicken Sie bitte auf die Karte, um eine vergrößerte Ansicht in einem separaten Fenster zu öffnen.

WIE WAR DAS WETTER AM 28.11.2012?

Das Himmel &uumL;ber Mitteleuropa war während der Mondfinsternis am 10.12.2011 durchweg bedeckt. Lediglich ein kleines Gebiet ganz im Osten Österreichs war wolkenfrei. Es ist daher nicht verwunderlich, dass aus dem deutschsprachigen Raum keine erfolgreichen Beobachtungen gemeldet wurden.

Bewölkung über Europa am 28.11.2012 um 16:00 MEZ
Quelle: WetterOnline

VORBERICHTE

WEBCASTINGS UND LIVEBERICHTE

BERICHTE UND FOTOS WELTWEIT

MELDUNGEN DER NACHRICHTENAGENTUREN

VORBERICHTE

Astro!nfo: Halbschatten-Mondfinsternis am 28. November 2012

Astro Corner: 28.11.2012 - Unscheinbare Halbschatten-Finsternis bei Mondaufgang

EarthSky: When is the next lunar eclipse?

Jawish Hemeed: Penumbral Lunar Eclipse on 28th November visible in the Maldives

Space.com: Lunar Eclipse Darkens Full Moon Wednesday - Watch Online

Space.com: Lunar Eclipse Darkens Moon Slightly Next Week

Timeanddate.com: 28. Nov 2012 Penumbral Lunar Eclipse

WEBCASTINGS UND LIVEBERICHTE

Mehrere Länder: SLOOH

Deutschland: Mondfinsternis.info

Japan: Kurashiki Science Center

BERICHTE UND FOTOS WELTWEIT

EarthSky: Photos from friends - Penumbral eclipse of moon November 28, 2012

Flickr: Suchergebnisse fr "Lunar Eclipse 2012" (Fotosammlung)

Akshay Deoras: The Penumbral Lunar Eclipse just after its max phase! (Foto aus ?)

Ramiz Qureshi: Best picture I could get of the Penumbral #lunar eclipse at totality (Foto aus ?)

Penumbra Lunar Eclipse taken in Northern Qld 12:30am 29/11/12. (Foto aus Australien)

Kevin Lee: 2012 NOV Penumbral Lunar Eclipse in Brisbane (Foto aus Australien)

Ian Musgrave: First Look, Penumbral Eclipse 29 November, 2012 (Fotos aus Australien)

Steve: Penumbral Eclipse. 28.11.12. (Bericht & Fotos aus Australien)

Rishabh Jain: Penumbral Lunar Eclipse 2012 (Foto aus Indien)

SPACE: Penumbral lunar eclipse on 28th Nov. 2012 from inside Ram Yantra, Jantar Mantar delhi. Canon 1100d, 10mm (Kompositfoto aus Indien) - LINKTIP

"@hiyo_otamanist": Penumbral lunar eclipse (Foto aus Japan)


Shigemi Numazawa: Penumbral Lunar Eclipse 2012-11-28 edited version (Video aus Japan) - LINKTIP

"ooopppqqq164": Penumbral lunar eclipse (Video aus Japan)

GMA News (Foto aus Mexiko)

Jett Aguilar: Penumbral Lunar Eclipse (Fotoserie von den Philippinen)

Ritche Asagra: Penumbral Lunar Eclipse (Albay, PHL) (Fotos von den Philippinen)

GMA News (Foto von den Philippinen)

Rommel Manzano: Penumbral lunar eclipse. November 28, 2012. (Foto von den Philippinen)

Reuel Norman Marigza Jr.: Penumbral Eclipse and Apogee Moon (Fotos von den Philippinen)

Lourdes Pascual: Bulacan, Philippines (between 8:30 pm-10:30 pm) (Video von den Philippinen)

"ivanov": Penumbral lunar eclipse (Video aus Russland)

"CaptainTripps2010": Penumbral Lunar Eclipse Las Vegas Nevada Full Moon Today Wednesday November 28 2012 (Video aus den USA)

Vicki Phillips: View of the 11-28-12 lunar eclipse from Kansas City (Video aus den USA)

MELDUNGEN DER NACHRICHTENAGENTUREN

GMA News TV (Philippinen, 28.11.12): Penumbral Lunar Eclipse o pagdaan ng buwan sa anino ng mundo, nasaksihan kagabi

Beitrag einer Fernsehstation (Philippinen, 28.11.12)

NBC News (USA, 28.11.12): Eclipse dims the moon's glow - LINKTIP

n-tv (Deutschland, 28.11.12): Halbschatten verfinstert den Mond

Calabasas Patch (USA, 27.11.12): Lunar Eclipse Lite Wednesday Morning

PARTIELLE MOFI AM 04.06.2012

Im Jahr 2012 gab es am 04. Juni noch eine partielle Mondfinsternis, bei der etwa ein Drittel des Mondes in den Kernschatten der Erde trat. Diese MoFi konnte vor allem im pazifischen Raum beobachtet werden, aber auch in Australien. Die wenige Astronomie-Touristen aus Mitteleuropa, die sich dort wegen des am folgenden Tag stattfindenden Venustransits aufhielten, bekamen mit der partiellen Mondfinsternis noch eine kleine astronomische Zugabe. Doch insgesamt ging die MoFi im Medienhype um den Venustransit weitgehend unter, obwohl es eine beträchtlich Anzahl von Fotos und Videos von dieser Finsternis gibt.

Sichtbarkeitsdiagramm

Astro!nfo: Partielle Mondfinsternis am 4. Juni 2012

David Dickinson: Astro-Event - The First Lunar Eclipse of 2012

Discovery News: Don't Forget Monday's Partial Lunar Eclipse!

EarthSky: The next eclipse is a partial eclipse of the moon on June 4

Dave Kodama: Partial Lunar Eclipse - 4 June 2012

Ian Musgrave: Partial Lunar Eclipse Monday June 4, 2012


Science@NASA: ScienceCasts - Partial Eclipse of the Strawberry Moon

NASA Science: Partial Eclipse of the Strawberry Moon

National Geographic: Partial Lunar Eclipse MondayDuring a "Supermoon"

Space.com: Partial Lunar Eclipse Monday Puts Full Moon in Earth's Shadow

Space.com: Partial Lunar Eclipse Monday Sets Stage for Venus Transit

Timeanddate.com: Partial lunar eclipse on June 4, 2012 - LINKTIP


Mondfinsternis.info: Playlist (59 Videos) auf Youtube

9news: Partial lunar eclipse over Australia

Thomas Baer: Malerische partielle Mondfinsternis über dem Utah Lake (USA) - LINKTIP

Chris Calubaquib: The partial lunar eclipse!

David Dickinson: Partial Lunar Eclipse

Fred Espenak: 2012 Partial Lunar Eclipse Photo Gallery - LINKTIP

Mack H. Frost: Eclipsed Moon Over Wyoming

IceInSpace: Partial Lunar Eclipse, 4th June 2012

Japan Today: Hokkaido witnesses partial lunar eclipse

Bill Kramer: Partial Lunar Eclipse Photos


Elissa Malcolm: Partial Lunar Eclipse, 4 June 2012

NewsOnJapan: Asia witnesses partial lunar eclipse

Phebe Pan: Eclipse parcial de Luna

Danny Ratcliffe: Eclipse parcial de Luna

Maureen Salmi: Partial Lunar Eclipse, June 4, 2012 Waikoloa Village, Hawaii

Jörg Schoppmeyer: Lunar Eclipse 20120604

Space.com: Partial Lunar Eclipse - Full Moon Dips Through Earth's Shadow

Universe Today: Stunning Partial Lunar Eclipse Images from June 4, 2012 - LINKTIP

U-T San Diego: Time-lapse images of Monday's lunar eclipse

Evan Zucker: Partial Lunar Eclipse -- June 4, 2012

FreeCounter by http://www.eurocounter.com
EUROCOUNTER
seit 21.06.2011